Digitales Aufrüsten für eigenen Lieferdienst - Kalk & Kegel

Digitales Aufrüsten für eigenen Lieferdienst

Kooperation zweier Start-Ups, um kostenlos regionaler Gastronomie zu helfen

Unverbindliche Hilfe während der Corona-Krise: Zwei Unternehmen aus Graz und Hartberg bündeln ihre Kräfte, um die Gastronomie nun für Außer-Haus-Bestellung digital aufzurüsten.

OrderSpace und ITELL.SOLUTIONS nennen sich die beiden steirischen Unternehmen, die mit ihren digitalen Lösungen nun jener Branche helfen wollen, die von der Corona-Krise besonders betroffen ist – der Gastronomie. Ihr Angebot ist vorerst bis Ende April kostenlos und auch an keine Bindung oder weitere Zahlung gebunden: Auf den jeweiligen Websites der Restaurants wird eine digitale Speisekarte installiert, die eine direkte Bestellfunktion möglich macht, gleichzeitig wir mit der sogenannten KUBO-App auch ein Tool zur Kundenbindung installiert.

Alle betroffenen Gastronomen, die Interesse an der Hilfsaktion haben, können sich unter www.order-space.com/corona oder telefonisch unter +43 660 325 25 39 melden.

OrderSpace-Erfinder Lukas Obermann arbeitet für dieses Projekt mit den Unternehmern von ITELL-Solutions zusammen.

„Damit helfen wir unverbindlich Gastronomen, die nun auf Abholung oder auch auf Lieferdienst umstellen müssen“, sagen die beiden Unternehmer Dominik Hütter (ITELL.SOLUTIONS) und Lukas Obermann (OrderSpace). Die technische Lösung ist innerhalb von maximal zwei Tagen möglich, bezahlt wird bargeldlos online, das Geld landet ohne Gebühren oder Abzügen direkt auf dem Konto der Gastronomen.

Umsatz bleibt beim Gastronomen

Natürlich erhoffen sich die beiden Unternehmen mit ihrem Angebot auch nach der Corona-Krise in der Gastronomie punkten zu können. Der wesentliche Unterschied ihres Tools im Vergleich zu bekannten Lieferdiensten bleibt aber auch dann bestehen: Der Umsatz, den der Gastronom mit seiner Arbeit erzielt, geht eins zu eins auf sein Konto. „Zu bezahlen wird lediglich eine kleine monatliche Gebühr sein, was die Kosten für den Gastronomen planbar macht und eine weit höhere Gewinnspanne ermöglicht als bei herkömmlichen Systemen“, erklärt OrderSpace-Geschäftsführer Obermann, dessen Firma in Hartberg beheimatet ist.

Mit der KUBO-App sorgt ITELL-Solutions für eine Revolution im Kundenbindungs-Marketing.

Die Grazer Unternehmer von ITELL.SOLUTIONS steuern mit der Kundenbonus-APP KUBO ein Rabatt-und Aktionsmodell bei, das im Vergleich zu zahlreichen anderen Kundenbindungs-Programmen keine persönlichen Daten der Kunden sammelt und jederzeit ohne Registrierung genutzt werden kann. Hütter: „Eingelöst werden können Rabatte und Aktionen mittels eingescanntem QR-Code, der auf jeder Rechnung zu finden ist.“

Über OrderSpace
Hinter der OrderSpace GesBR stehen der Hartberger Unternehmer Lukas Obermann und der Unternehmer Thomas Pum aus Großpetersdorf. OrderSpace wurde speziell für die Hotellerie und Gastronomie entwickelt. Vereinfacht werden mit diesem Tool betriebliche Abläufe, verfügbare Menüs und Zutaten werden intelligent gesteuert, um so Zeit und auch Geld zu sparen. Angeboten wird OrderSpace in unterschiedlichen Funktionen von der digitalen Speisekarte mit Bestellfunktion bis hin zum Online-Shop im Unternehmensdesign.
www.order-space.com

 

Über ITELL.SOLUTIONS
Die ITELL.SOLUTIONS GmbH unterstützt Gastronomieunternehmen seit 2016 bei der Digitalisierung. Das Grazer Unternehmen bietet digitale Lösungen rund um das Thema Kundenbeziehung an, z.B. die smarte Kundenbindungs-App KUBO oder das intelligente digitale Feedbackanalysesystem TeLLers. Die Cloud-Lösungen sind nach der Freischaltung sofort verfügbar, es ist keine Installation oder Infrastruktur vor Ort erforderlich. Natürlich steht das 8-köpfige Team von ITELL.SOLUTIONS mit den TeLLers-Gründern Dominik Hütter, Claudio Kirchmair und David Prott sowie den beiden KUBO-Gründern Julian Heritsch und Markus Petritz auch für individuelle Softwareprojekte von der Planung bis zur Umsetzung zur Verfügung.
www.kubo.rocks

Teilen
Tags : keintitelbild